Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Planzentopf gießen mit 3D Druck und Silikon

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: ich komme in frieden.jpg Ansichten: 0 Größe: 111,4 KB ID: 2318
    danke für die ganzen rückmeldungen! sie enthalten auch viele hinweise auf die theorie hinter skulpturen, habt ihr da vlt ein paar Bücher in petto, in denen man sich ein wenig reinlesen könnte?

    Aus diversen Tutorials habe ich zwar auch etwas mitnehmen können, aber dass waren meistens eher Randnotizen zum skulptieren weil das Programm oder der Workflow da meist im Vordergrund standen.

    Zitat von Manohara Beitrag anzeigen
    zwei Anmerkungen:

    Die Füße, mit ihrer Einkerbung an der Auflagefläche, kommen mir empfindlich vor. Da würde ich mehr Wert auf den praktischen Nutzen legen, dass da nicht so schnell etwas abbrechen wird, wenn sie schräg aufgesetzt werden.

    Gelungen finde ich das Verhältnis von ruhigen Bereichen und differenzierter Form.

    danke!

    beim ersten Versuch mit der reinen Plastikform ist der Fuß dort auch abgebrochen, als ich die Form gelöst habe. Meinst du er könnte später im harten Zustand auch brechen? Es ist eine U-Form, aber zur mitte hin ist eigentlich schon 2cm beton verhanden und an den seiten ganz unten 1cm auf jeder seite.


    mit ton zu arbeiten wäre wohl der klassische weg sich an so etwas heranzuarbeiten, aber ich habe mit Ton nur 2-3 mal im leben gearbeitet und dass würde sicher eine Weile dauern bis ich damit etwas erreichen könnte was an meinen digitalen Ton heranreichen würde.
    Obwohl es für eine Vase sicher einfacher gehen würde, wenn ich keine Füße habe.
    Würdest du den Ton als Zwischenschritt einsetzen, bevor man den Topf druckt, aber nachdem man am PC schon eine fixe Idee erstellt hat? So weit ich das verstehe würde es natürlich helfen, ein reales Abbild zu haben, an dem man auch gut arbeiten kann, bevor man dann gleich den Drucker anwirft.

    Heute noch einmal neue Renders, Bilder vom großen Kampf mit dem größten Gußteil und der Form, dem Behemoth aus Plastik.

    Ich habe gemerkt dass die neuesten Bilder nicht dem neuesten Design entsprechen, ein paar Details wurden noch geändert:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: LightR_200902topf23,1,6final_topdown detail.jpg Ansichten: 0 Größe: 90,4 KB ID: 2320
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: LightR_200830topf23,1,5final_new color_1.jpg Ansichten: 0 Größe: 74,3 KB ID: 2319
    oops das obere bild ist nochmal das alte Design
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: LightR_200926topf24_003tif.jpg Ansichten: 0 Größe: 78,6 KB ID: 2321

    Zuletzt geändert von 3 Mal Fisch-Joey; 27.09.2020, 02:21.

    Kommentar


      #17
      Hier von der Form im echten Leben:
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20200909_224114[1].jpg Ansichten: 0 Größe: 51,9 KB ID: 2326
      das dürfte noch vor dem zusammenkleben der teile gewesen sein, von daher kommt auch der spalt in der mitte. den und die übergänge zwischen den teilen habe ich noch mit sekundenkleber ausgefüllt und abgeschliffen

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20200916_011120[1].jpg Ansichten: 0 Größe: 91,5 KB ID: 2327 hier noch mit der alten schalung in schwarz, die wurde mittlerweile in stufen unterteilt damit ich diese teilweiße montieren und dann von oben draufgießen kann. sonst ist es ein bisschen schwer zugänglich Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20200916_224422[1].jpg Ansichten: 0 Größe: 110,8 KB ID: 2325
      hier sieht man die Linien auf dem silikon vom 3D druck. für die großen freien Flächen hab ich die teile extra so gedruckt, dass die schichtlinien des drucks so etwas wie höhenlinien ergeben. mit dem übergang in der mitte bin ich ziemlich zufrieden so weit
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20200919_222634[1].jpg Ansichten: 0 Größe: 26,0 KB ID: 2324
      ein teil der neuen schalung. ich habe noch runde dinger hinzugefügt, damit der Silikon dort "einrasten" kann und registriert. allerdings hatte ich angst vor rissen, weswegen ich sie zuerst rund gemacht habe. dann bin ich aber drauf gekommen dass das schon ok sein sollte und hab noch die grauen dinger gedruckt und draufgeklebt damit sie doch eckig werden und der silikon noch besser registriert.
      Angehängte Dateien
      Zuletzt geändert von 3 Mal Fisch-Joey; 26.09.2020, 19:20.

      Kommentar


        #18
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20200922_181354[1].jpg Ansichten: 0 Größe: 97,8 KB ID: 2329 Die 2 Stufe des Silikongußes. inklusive sichtbarer höhenlinien. Vlt hat wer einen Tipp wie ich den Übergang von einem silikonteil zum anderen besser gestalten kann? ich habe bisher immer den ersten Teil aus der Form entfernt, da wo das silikon an der form nach oben geklettert ist, habe ich den Überstand abgeschnitten und so was wie eine kleine Fase geschaffen. der 2 teil hat dann aber nicht sauber abgeschlossen und teilweiße diese dünne haut nach unten gebildet, an anderen stellen in der mitte wiederum nicht alles ausgefüllt.
        Ist das mit dem abschneiden überhaupt eine gute idee, oder sollte man den guß nicht nachbearbeiten sondern einfach draufgießen?

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20200923_201426[1].jpg Ansichten: 0 Größe: 65,4 KB ID: 2330
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20200923_201415[1].jpg Ansichten: 0 Größe: 67,8 KB ID: 2333
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20200923_201405[1].jpg Ansichten: 0 Größe: 64,2 KB ID: 2334
        und alles zusammengebaut. ein ziemliches ungetüm von einem ding. beim deckel sieht man das 12mm loch, durch dass ich diese woche den finalen Teil gießen wollte.

        Wollte, weil mir das Loch zum Verhängnis wurde. der letzte teil ist nämlich der größte und braucht 550g Silikon, die ich in 5 minuten durch dieses Loch hätte bringen müssen.
        Und ich war nach einem langen Tag dann so nein das wird schon funktionieren wir machen das jetzt damit ich mal alle teile hab zum nochmal inspizieren.
        Am Ende hatte ich noch mehr als die hälfte im gießkübel bevor die masse anfing steif zu werden...
        Ein unerfreulicher und nicht ganz billiger spaß, aber 17 euro für eine wichtige Lektion bezahlt.
        Jetzt warte ich auf neuen Silikon und einen Aushärtungsverzögerer, außerdem werde ich den deckel zuerst nur an einer Schraube festmachen und von der Öffnung wegklappen. Erst wenn der Silikon oben den Fuß schon zu Hälfte umgibt, wird der deckel drübergeschoben und dann ausgegoßen bis der silikon aus dem loch rausquillt.
        Das passt auch gut dazu, dass ich, wenn ich den Teil in der wagrechten gieße, 2 Stellen habe, die horizontal abschließen, und da dann unter umständen luftblasen drinnen haben könnte.
        Deswegen wird die Form in Richtung des blauen Papiers auf dem letzten Foto gekippt, bis nach oben gegoßen, und wenn der Silikon den Fuß erreicht so spät wie möglich wieder grade hingestellt und aufgefüllt.

        lg 3 mal fisch joey
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von 3 Mal Fisch-Joey; 26.09.2020, 23:19.

        Kommentar


          #19
          Hallo Joey,

          soviele Bücher zum anfertigen einer Skulptur aus Ton oder Gips brauchst du nicht. Es sei denn du möchtest den Ton brennen, dann sollte man darauf achten, dass die Materialdicke stimmt damit es keine Risse gibt oder es zum Bruch kommt.
          Für das Bearbeiten beider Materialien (Gips oder Ton) reicht handwerkliches Geschick , Geduld und jede Menge Kleinwerkzeug aus, damit es gelingt.

          Hier ein kleine Übersicht was man beim Arbeiten mit Ton beachten muss:https://praxistipps.focus.de/anleitu...eachten_114588

          Die Herstellung deines Pflanzenkelchs aus Ton könnte dann so aussehen:https://www.youtube.com/watch?v=VLCgKvhHYAY


          oder so:https://www.youtube.com/watch?v=2z2kWnBiViU

          weil du sehr kleinteilig arbeitest, würde das auch so aussehen: https://www.youtube.com/watch?v=FpfQ3jc0d24


          Wenn du davon ein Replikat anfertigen möchtest, hilft dir dieses Buch weiter:
          https://www.buecher.de/shop/buecher/...d_id/43440586/






          Kommentar


            #20
            nein ich meinte eher ein buch zur theorie von skulpturen oder bildhauerei oder so - wo dann erklärt wird von Proportionen, große mittlere und kleine details, formensprache etc. oder berühmte skulpturen analysiert werden. ich hätte nur gerne was gelesen dass mir ein bisschen eckpunkte darlegt, an hand derer ich meine Arbeit beurteilen könnte.
            also weniger richtung handwerk

            Kommentar


              #21
              Ich kenne kein Buch über die von Dir gefragten, möglichen Herangehensweisen. das ist ein ZUUU weites Feld für EIN Buch ...
              Mein Gefühl ist, dass Du, Joey, bereits wichtige Richtlinien selbst findest/gefunden hast.


              Es entstehen - so erlebe ich das - mit jeder Methode ganz unterschiedliche Formen.
              Ein Kreis zum Beispiel, mit dem Zirkel gezeichnet, wird anders eingesetzt, als wenn er digital entsteht.
              Die Art, ihn zu konstruieren ist unterschiedlich ... und das wirkt sich auf die drum herum liegende Gestaltung aus.
              Ich meine, dass Dir die digitale Gestaltung liegt.
              das sieht man am bisherigen Ergebnis.

              Jetzt gibt's Abendessen ...
              Bis dann ...
              Zuletzt geändert von Manohara; 27.09.2020, 19:53.

              Kommentar


                #22
                Hallo Joey,

                ich weiß nicht wie weit du schon eingelesen bist. Ich könnte dir 2 Bücherregale voll Theorie empfehlen. Kunst und Gestaltung ist nun mal ein umfangreiches Thema. Wenn du die Grundlagen, die sich im gesamten Spektrum wiederholen, soweit erlernt hast, kannst du deine Arbeiten auf jedenfall schon mal selber beurteilen.
                Wenn man in das Detail geht, gibt es auch dafür wieder Bildbände und Erklärungen.

                zum Beispiel: Wenn man eine Menschen Skulptur anfertigen möchte, sollte man sich mit Anatomie und Statik, Haltung und Bewegung auseinandersetzen.

                Ich kenne dein Level nicht und werde dir deshalb auch keine Bücher empfehlen.

                Mein Vorschlag wäre, du gehst in eine größere Bibliothek, bei uns ist ein ganzes Stockwerk nur mit Kunst,Gestaltung und Architektur.
                Alles kann man nicht lernen, dafür ist es einfach zu viel. Aber man kann für seine Projekte alles Wissenwerte zusammenstellen.

                Grüße Dave

                Kommentar


                  #23
                  was ich erst garnicht begriffen habe:
                  Die Bilder vom Beton-Topf sind bisher nur Bilder.
                  So soll der Topf Mal aussehen ... es gibt ihn so noch garnicht. Die Bilder sind einfach sehr realistisch, ... finde ich.

                  Ich habe wenig bis keine Erfahrung mit Beton-Guss, aber mit verschiedensten Materialien und deren Herstellungsverfahren (z.B. Keramik und Porzellan) und könnte mir vorstellen, dass es für Dein Vorhaben sinnvoll ist, von vornherein mit ausgiebigen Nacharbeiten an den Nähten zu rechnen und sie nach Möglichkeit in die Gestaltung mit ein zu beziehen.
                  Zuletzt geändert von Manohara; 28.09.2020, 08:44.

                  Kommentar


                    #24
                    so nach langer stille ein update:

                    das erste drittel aus der silikonform ist gegossen! es war ein bisschen eine größere Sauerei als nötig gewesen wäre, aber beim nächsten mal werde ich noch einen Aufsatz zum Beton einfüllen drucken, damit nicht alles an der form runterläuft. Insgesamt ist aber alles glatt gelaufen, es gibt natürlich noch einige Sachen die ich verbessern möchte. Einerseits sind oben am rand die ganzen kieselsteine abgesunken (gegossen wurde auf den kopf gestellt) und jetzt ist dort anstatt einer glatten mehr eine crispy-schokoladen oberfläche, die auch noch mit der hand wegbröselbar ist.
                    Das kommt vielleicht von der Qualität von meiner amazon betonmischen? Außerdem gibt es einige kleine Luftblasen, aber ich überlege ob ich statt der kopfstehenden position die form nicht hinlegen soll, mit der detailierten außenseite richtung Boden, und dann kann ich den beton einfach die ganzen details auffüllen lassen. Ich glaube dass das besser ist als den beton an der detailierten wand hochsteigen zu lassen. Es wurde auch wieder ordentlich per handschleifer gerüttelt und gehämmert.

                    Ich werde jetzt noch ein 2. Drittel gießen. dazu werde ich einen Adapter drucken, damit ich die silikonform am bereits ausgehärteten drittle anschließen und dann ausgießen kann.
                    Nun haben mir aber mehrere Leute schon gesagt, dass ich dann eine Fuge bekommen werde, weil harter beton sich nicht mehr wirklich mit frischem verbindet.
                    Jetzt wollte ich Leute, die sich wirklich auskennen, fragen ob ich da mit gröberen Problemen rechnen muss, vor allem wenn der topf später draußen stehen würde und wasser dann in die Fuge eindringen kann.
                    Die Verbindung müsste auch keine wirklichen Belastungen aufnehmen, weil die Topfdrittel mit Bewährung verbunden werden (man sieht es auch auf den Bildern)

                    So jetzt die Fotos, es wird noch mehr geben aber im Moment ist der Topf noch ein bisschen hässlich weil er hell dunkel gefleckt ist Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: croppedPA155884.jpg Ansichten: 0 Größe: 143,7 KB ID: 2488Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: PA155885.jpg Ansichten: 0 Größe: 131,7 KB ID: 2491Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: cropped1PA165894.jpg Ansichten: 0 Größe: 90,7 KB ID: 2490
                    Zuletzt geändert von 3 Mal Fisch-Joey; 16.10.2020, 17:37.

                    Kommentar


                      #25
                      Hallo Joey,

                      mal ganz ehrlich, wenn Du so einen gewaltigen Aufwand mit der Form treibst, warum nimmst Du dann einen minderwertigen und wahrscheinlich auch noch überteuerten Beton von Amazon? Oder machen die vielleicht einfach so eine gute Produktberatung, dass es sich trotzdem irgendwie rechtfertigen lässt, da zu kaufen?

                      Sven

                      Kommentar


                        #26
                        nein sven, es war nur so dass ich denn schon lange hatte, bevor ich deine Seite gefunden habe. und ich habe schon den 45€ sack vom gogolit design beton bestellt. ich dachte mir nur ich kann ende sommer noch nach vorarlberg fahren und dort im haus meiner Eltern dann anfangen zu gießen, deswegen hab ich den sack nach vorarlberg bestellt. Allerdings ging sich das nicht mehr aus, und jetzt mit corona will ich nicht unbedingt ein risiko eingehen weil meine eltern schon etwas älter sind und ich mich nicht quarantieren könnte.

                        Und in Wien hab ich eben nur den wirklich überteuerten beton mit 2mm max korngröße. Den werde ich aber noch aufbrauchen damit ich weiß ob der adapter jetzt funktioniert, ich die luftblasen wegbekomme und wie die fuge ausschauen wird, und dann werd ich mir sowieso noch einmal einen sack von dir kaufen.

                        also keine sorge, ich muss nur verwenden was ich schon hab, weil verschwenden wär jetzt doch a bissel blöd
                        und wenn alles funktioniert wird der erste topf garantiert mit deinem beton gegossen weil vom anderen hab ich nur noch 5kg, da gehen sich nur noch 2 Drittel aus (maximal)

                        Kommentar


                          #27
                          Hallo Joey,

                          sorry, ich wollte nicht unhöflich sein, nichts für ungut. Natürlich freue ich mich, dass Du auch einen Beton von mir eingeplant hast. Wenn es nicht unbedingt auf das Gewicht ankommt, dann wäre meine Empfehlung für den Topf allerdings nicht GOGOLIT, sondern eher der TURBO 20 Vergussmörtel schnell grau . Damit erzielst Du eine sehr hohe Festigkeit und Dichtigkeit , und das Material fließt außerdem so gut, dass man eine ausgezeichnete Oberfläche bekommt. Und preislich ist es auch günstiger als GOGOLIT.

                          Sven

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X