Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beton-Küchenplatte auf alter Resopalplatte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Beton-Küchenplatte auf alter Resopalplatte

    Hallo,

    gerne würde ich unsere alte Küchenplatte (Oberfläche Resopal oder so auf dicker 4 cm Spanplatte) mit Betonoberfläche versehen. Habe einiges zu Eurem Microzement gelesen, allerdings bin ich mir nicht sicher über den erforderliche Grundierung, den Schichtenaufbau sowie Versiegelung oder Einwachsen der Oberflächen. Lässt sich der Zement mit üblichen Farbquirl der Bohrmaschine anrühren? Ist dieser Zement überhaupt dafür geeignet? Vielleicht gibt es noch weitere Hinweise oder sowie Erfahrungen in dieser Hinsicht!

    Für Hilfen und Hinweise danke ich bereits im Voraus.
    Herzliche Grüße
    Harro

    #2
    Hallo Harro,

    Du kannst das mit MARFINO® CONCRETE SURFACE Microzement machen. Zuerst musst Du eine Lage KLEMO® Marmorkleber auf die vorhandene Platte aufspachteln und ein Panzergewebe darin einlegen. Nach zwei Tagen kannst Du dann MARFINO darauf spachteln. Evtl. auch noch eine zweite Schicht MARFINO am nächsten Tag, falls es noch nicht vollständig gedeckt haben sollte. Wenn MARFINO einen Tag alt ist, lässt er sich sehr gut durch Schleifen glätten. So kannst Du alle störenden Macken und Unebenheiten beseitigen. Ab dem zweiten Tag danach folgen, und das ist sehr wichtig, zwei bis drei Anstriche mit LFC Betonverkieselung . Das Ergebnis ist dann eine sehr harte und strapazierfähige Oberfläche aus Beton.

    Es wäre nett, wenn Du hier mal ein paar Bilder von Deinem Projektverlauf zeigen würdest.

    Sven

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      das würde mich auch interessieren, wie das so aussieht. Im Betoncafe kann man so kleine Bilder sehen auf dem man nix erkennt. Da war es aber auch vorwiegend auf der Wand verarbeitet.

      Kommentar

      Lädt...
      X