Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hängelampe Holz Beton

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hängelampe Holz Beton

    Hallo Liebe Beton Gemeinde,
    Da ich schon viele Betonprojekte gemacht habe, war es an der Zeit ne Schalung zu bauen für eine Holz/Beton Lampe.
    Ich bin Schreiner und mir gelingt daher der Schalungsbau genau und präzise.
    Laut Forum hier hab ich mich für den Turbo20 entschieden.
    Ich benötige 7kg Turbo20 und mische mit einem starken Atika Rührwerk paar Minuten an. Das Fließverhalten mit den runtergerechneten 130ml pro kg Mischung ist perfekt.
    Entlüftet habe ich nach dem Gießen noch paar Minuten, (klopfen mit Gummibänder auf die Schalung) aber eigentlich fast nicht nötig.
    Temperatur war 23 grad in der Garage und windstill, leider habe ich die Form nach dem Gießen nicht mit Folie abgedeckt.
    Ausgeschaltet habe ich erst nach 48h, weil ich dann erst Zeit hatte.
    Als Platzhalter (für LED Kanal )habe ich grünes Dyrodur, beschichtet mit glatter selbstklebender Folie genommen. Geht super leicht dann aus dem Beton ohne es zu zerstören!
    Als Bewährung habe ich mir gedacht nehme ich Eloxierte Aluwinkel 25x25x2mm, leider muss es da ein Konflikt gegeben haben weil jetzt Risse oder Absetzungen stattfinden..
    Alternativ könnte ich noch beim 2 Guss vorhandene 12mm dispersible Glasfasern einarbeiten (0,5% also bei 6kg 30g Max?!) Bewährungsgitter aus Metall oder eben die zum Zuschneiden aus Glasfasertextil wäre auch noch vorhanden…
    Welche Alternative wäre für den (dünnwandigen ?!) Guss noch geeignet ? Mobydur,Mobyfix oder ……………… ??
    Leider gab es auch Flecken, kein sauberes grau ich denke Reaktion zu dem beschichteten MDF evtl war es auch nur ein Lack und der alkalische Beton hat damit reagiert. Beim nächsten Versuch werden die Schalungselemente mit selbstklebender glatter PVC Folie beschichtet.

    Bei dem Probeguss Vieleckkörper ist das grau nämlich gleichmäßig und schön - dort wurde gar nicht geklopft zum verdichten. Den Lampenkörper habe ich leider auch direkt mit C-Wachs behandelt, beim nächsten Gussversuch würde ich dann einen Fleckschutz/Verkieselung davor benutzen. Schaut euch einfach mal die Bilder an und helft mir, dass der nächste Versuch perfekt wird :-)





    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: CE2EFC3A-BD8A-4703-A871-2E71A6927B27.jpg Ansichten: 0 Größe: 74,3 KB ID: 7806
    Aluwinkel eingegossen ca 1cm unter Oberkante siehe Skizze unten
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: E4469431-F9B0-485E-AB11-992B6F3CDB81.jpg Ansichten: 0 Größe: 51,8 KB ID: 7807

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 7F03EADB-CB60-4C03-92B3-FC0555F6C181.jpg Ansichten: 0 Größe: 97,4 KB ID: 7808


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: BB49B605-C5B4-4514-92F0-299FD8EC1852.jpg Ansichten: 0 Größe: 109,6 KB ID: 7809

    Plexiglas Aufdopplung - das ein Falz von 6x8mm entseht. Gussform war absolut dich kein Wasser oder sonstiges ausgetreten.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 975F4B0B-F09D-4507-AEB2-E21104116798.jpg Ansichten: 0 Größe: 64,4 KB ID: 7805

    .
    Zuletzt geändert von toptob; 21.06.2022, 00:10.

    #2
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_2195.jpg
Ansichten: 69
Größe: 93,6 KB
ID: 7813
    Leider nach einer Woche feine Haarrisse ca. 1cm von der Oberkante beidseitig und sogar vertial
    Innen sind aber keine Risse im Kanalschacht zu sehen...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 4DDCC74B-BE1A-4A1D-ACE2-05A6177BD698.jpg Ansichten: 0 Größe: 99,3 KB ID: 7812
    Oberseite wurde mit einer Diamant Scheibe plan geschliffen.
    Wird abgedeckt durch ein 0,8mm dicker weisser Resopal, damit Versorgungskanal LED Controller nicht sichtbar ist

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_0572.jpg Ansichten: 0 Größe: 51,8 KB ID: 7811
    Holzelemente werden mit speziellem high tack Kleber auf Gehrung in den Falz geklebt.

    Zuletzt geändert von toptob; 21.06.2022, 00:06.

    Kommentar


      #3
      Hallo toptob,

      zunächst mal solltest Du keine Aluteile in den Beton eingießen, da es hier eine Unverträglichkeit gibt. Anstelle der Aluwinkel könntest Du Fiberbasaltstäbe oder die (noch geraderen) Fiberglasstäbe verwenden. Du solltest bedenken, dass eine Bewehrung keine Risse/Brüche verhindert, sondern nur dafür sorgt, dass das Gussteil nicht in zwei Stücke zerfällt, wenn es bricht. Lies Dir dazu auch mal die Werkanleitung Textilbeton durch.

      Auf Deinem vierten Bild sieht man dieses Metallrohr.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Rohr.jpg
Ansichten: 75
Größe: 11,4 KB
ID: 7815

      Dazu hätte ich noch ein paar Fragen: Wurde das Rohr auch beim Betonieren eingegossen? Besteht es auch aus Alu? Befinden sich die Risse, die auf dem vorhergehenden Bild zu sehen sind im Bereich dieses Rohres oder woanders? Wie sieht das komplette Rissbild aus?

      Ehrlich gesagt habe ich auch nach sehr langer Betrachtung Deiner Bilder noch nicht ganz verstanden, wie Deine Gussform genau aussieht. Vielleicht könntest Du dazu in Deinem fünften Bild, das den Querschnitt durch die Lampe darstellt, noch einzeichnen, welcher Bereich aus welchem Material besteht. Das gilt besonders für den schwarz-weißen Bereich (Ich vermute, da war ein Verdränger aus Styrodur, es könnte aber auch ein Alukasten sein.) und den hellbraunen Bereich (Ich vermute, das soll Holz darstellen.).

      Leider kann ich erst zielsicher helfen, wenn ich diese Sachen richtig verstanden habe. Eine Antwort auf Basis von Vermutungen wäre Zeitverschwendung.

      Sven



      Kommentar


        #4
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: FB633A3B-2E78-4634-A52F-9EAB96707C0C.jpg
Ansichten: 63
Größe: 73,9 KB
ID: 7820 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: E1B64D2E-C058-46F8-B298-30D8DA66CA6D.jpg Ansichten: 0 Größe: 73,6 KB ID: 7817
        guten Morgen, also die Schalungsform ist 1420mm lang und 80mm breit in der Mitte ist ein 53mm Styrodur Platzhalter der mit selbstklebender Folie beschichtet ist, damit es später leicht rausgeht. Da vernetzt sich der Beton nicht mit dem Styropor, das hat prima geklappt zum leichten entfernen.
        aufgeklebt wurden 2x m6 Edelstahl Schrauben die für die Deckenbefestigung dienen.
        Das eloxierte Alurohr wurde auch aufgeklebt und miteingegossen. Das Alurohr soll als Zufuhr fürs Textilkabel sein. Im Anschluss zu dem Rohr war noch ein aufgedoppelter Styrodur Klotz mit 40x100mm der für den Controller benötigt wird.
        Zitat :

        Wurde das Rohr auch beim Betonieren eingegossen?ja genau Spötter wohl besser durch ein pvc Rohr ersetzt werden?!
        Besteht es auch aus Alu?
        ja genau.
        Befinden sich die Risse, die auf dem vorhergehenden Bild zu sehen sind im Bereich dieses Rohres oder woanders? Wie sieht das komplette Rissbild aus?
        muss ich morgen prüfen wenn ich wieder bei der Lampe auf Arbeit bin.
        Hier nochmals ne Skizze zur Gussform Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 8D13C7AA-762D-43D7-8813-1268BF6DFC85.jpg Ansichten: 0 Größe: 100,9 KB ID: 7818
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von toptob; 21.06.2022, 10:18.

        Kommentar


          #5
          Hallo toptop,

          Nach langer Betrachtung deiner Fotos und Zeichnungen habe ich folgende Vorschläge für dich.

          1. Armierung.
          Ich würde bei dieser Länge auf jeden Fall ein Gewebe oder AKS Gitter einarbeiten. Ein AKS Gitter lässt sich leichter biegen und ist stabiler, das wiederum ein Durchbruch verhindert. Haarrisse werden später kaum noch wahrgenommen. Beton kann nur wenig Zugkräfte aufnehmen, je länger die Form ist, desto schwieriger der Ausgleich.
          2. Flexibilität.
          Deine Schalung ist sehr starr und überdimensional verschraubt. Dein Beton befindet sich in einer Schraubzwinge, die mit Aluwinkeln, Aluleerrohr auf dickem Holz verschraubt ist. Man kann die Seitenschalung auch einen Tag vorher mit Silikon verkleben. Das lässt deinen Beton mehr Spielraum. Oder du benutzt einfache kurze Schrauben, die im Notfall mitgehen. Im Holz vorbohren, kleine Schrauben 1cm versenkt und fertig.
          Für Leerrohre gibt es auch geriffelte Kunstoffrohre auf Rolle, die sind flexibel und der Beton haftet gut daran.
          3. Klimbimm
          Lasse den ganzen Kleinkram weg. Kein Metall. Das kommt erst später. Durch verkleben oder bohren mit Verschraubung.

          Das sollte jetzt aber klappen.
          Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

          Kommentar


            #6
            Hallo toptob,

            danke für die weiteren Erläuterungen. Jetzt habe ich Deinen Aufbau verstanden. Den finde ich auch gar nicht so schlecht, nur ist MDF wegen seiner Saugfähigkeit kein so geeignetes Schalungsmaterial. Für Deine Form wäre Siebdruckplatte passender, auch wegen der höheren Stabilität. Ich würde außerdem, wie schon gesagt, auf eingegossene Teile aus Alu komplett verzichten. Aluminium reagiert mit dem Zement. Dabei entstehen Wasserstoffbläschen, die den Beton porös machen, und das Alu wird angegriffen. Von den Wasserstoffbläschen geht zwar keine ausreichende Treibwirkung aus, um den Beton, wie auf Deinen Bildern zu sehen, zum Reißen zu bringen, aber ich bin nicht ganz sicher, ob das auch für das geschädigte Aluminium gilt. Denkbar wäre, dass das Aluminium nachdrückt, so wie rostender Stahl, und dann die Rissen verursacht, solange der Beton noch ganz jung ist und praktisch keine Festigkeit hat, obwohl er schon erstarrt ist. Das kannst Du ja mal auf Plausibilität prüfen, indem Du Dir das gesamte Rissbild ansiehst und mit den Positionen der Aluteile vergleichst. Oder Du probierst es einfach gleich ohne Alu, um zu sehen, ob die Risse dann ausbleiben. Das wäre meine Vermutung.

            Das von Dir praktizierte Kaschieren des Styrodurs mit Klebefolie ist übrigens eine gute Sache. Ich habe das auch schon mal mit einer Folie gemacht, wie man sie zum Folieren von Autos verwendet. Die kann man mit dem Heißluftföhn auch um gewölbte Flächen schmiegen.

            Lass mal hören, wie es mit Deinem Projekt weitergeht. Schöne Lampe!

            Sven

            Kommentar


              #7
              Jetzt brauch ich nur neuen Mörtel … doch lieber mobyfix oder soll ich beim Turbo20 bleiben.
              vielen Dank für eure Hilfestellung.
              P.s klar weiß ich das MDF eigentlich nicht ideal ist aber, da das MDF aber beschichtet entweder mit einem Lack vermutlich der wasserdicht ist. Ich werde die ganze Schalung über die Oberkante nochmal neu mit einer glatten selbstklebender Folie beschichten.

              ..soll ich lieber nach 12h schon vorsichtig dir äußere Schalung wegnehmen oder kann ich es ruhig n Tag oder 2 Tage drin aushärten lassen…?
              bis bald zur nächsten Bilderrunde

              Kommentar


                #8
                Hallo toptob,

                ich würde beim TURBO 20 bleiben, wenn es damit ansonsten gut geklappt hat. Nach 12 Stunden ist er bei diesem Wetter schon hart genug, aber lass ihn ruhig einen ganzen Tag in der Form. Mehr ist nicht notwendig.

                Sven

                Kommentar

                Lädt...
                X