Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ulli

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ulli

    Hallo zusammen,

    ich würde gerne kleine Plastyfix-Figuren mit Farbe bemalen. Wo finde ich diffussionsoffene Acrylfarben? Im Shop sehe ich nur die Abtönfarben - sind das die richtigen?

    Und würdet Ihr noch vorbehandeln mit LFC und/oder H10? Haftgrund?

    Ergibt eine Beschichtung danach Sinn?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Bis jetzt habe ich immer nur mit Pigmenten gefärbt.

    Herzliche Grüße an alle Beton-Enthusiasten
    Ulli

    #2
    Hallo Ulli,
    ein paar Fragen dazu ...
    was passiert mit den Figuren, wenn sie fertig sind?
    Stehen die draußen oder drinnen?
    Werden sie berührt oder nur angesehen?
    Du fragst nach diffusionsoffenen Acrylfarben. Warum sollen die diese Eigenschaft haben?

    immer nur mit Pigmenten gefärbt
    Das heißt, Du hast bisher die Farbe immer in das Material gemixt? Das halte ich im Prinzip für die haltbarste Methode. Damit lässt sich aber natürlich nicht so differenziert gestalten und es werden meistens auch nur helle Farben.


    Kommentar


    • ulli
      ulli kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hallo Manohora,
      ja, das ist für draußen …
      Und eher nur angesehen…😂

    #3
    Hallo Ulli,

    ja, die Acrylfarbe aus dem Moertelshop ist diffusionsoffen und kann für Deinen Zweck verwendet werden. Als Grundierung kannst Du SQ-TIEFGRUND lösemittelfrei verwenden, was aber auch nicht unbedingt erforderlich ist. Die H10 Betonimprägnierung ist als Grundierung nicht geeignet. Auf die Acrylfarbe kannst Du abschließend auch noch die STRA-TOP Betonversiegelung auftragen, z.B. wenn es mehr glänzen soll. Als Schutzfilm ist das aber nicht erforderlich, und es reduziert natürlich auch die Diffusionsdurchlässigkeit wenn man zu viele Schichten übereinander aufträgt.

    @Manohara: Zum Thema Diffusionsdurchlässigkeit empfehle Dir die Lektüre des Techniktipps am Ende meines Newsletters vom August 2023 und zum Einfärben mit Pigmenten die Lektüre des meines Newsletters vom August 2020​ und vom Mai 2020. Dass man mit dem Untermischen von Pigmenten nur helle Farbtöne erzielen kann, ist Quatsch. Es wäre nett, wenn Du hier nicht als Ratgeber agieren würdest, sofern Du selbst keine Ahnung hast.

    Sven





    Zuletzt geändert von dr.backstein; 09.06.2024, 11:04.

    Kommentar


    • ulli
      ulli kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Lieber Sven, vielen Dank für deine Antwort . Der Link zur Acrylfarbe geht ins Leere. Sind die 1962er Farben die Acrylfarben?
      Und danke auch für die Ausführungen mit den anderen Beschichtungen! Sehr hilfreich.
      Herzliche Grüße
      Ulli
      PS: gibt es vielleicht irgendwann mal wieder ein Symposium?

    • dr.backstein
      dr.backstein kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hallo Ulli,

      danke für den Hinweis. Der Link funktioniert jetzt. Ein Symposium ist derzeit nicht geplant.

      Sven

    #4
    ich entschuldige mich,
    Meine Erfahrungen in Foren verschiedener Arbeitsbereiche sind, dass sich die Mitglieder miteinander austauschen. Da gibt es natürlich immer Meinungsverschiedenheiten und das wird in verschiedenen Foren unterschiedlich gehandhabt.
    Als ich vorhin in's Moertelshop-Forum reingelesen habe - weil ich es hier oft sehr interessant finde - habe ich noch überlegt, wie ich Dir, Sven - mal wieder meinen Respekt ausdrücken kann, für die jahrelange, geduldige Beratung so vieler Fragenden.
    Das möchte ich hiermit tun ...
    und ziehe mich enttäuscht und verbittert zurück
    ich sage nichts mehr

    Kommentar


      #5
      Hallo Manohara,

      tut mir leid, dass Du verbittert bist. Manchmal muss man seinen Standpunkt halt mal klar machen. Und Du bist auch nicht der erste, der einen kleinen Rümpler von mir abbekommt. Es war nicht böse gemeint.

      Ich versuche immer, mich in die Lage des Lesers zu versetzen, der in diesem Forum die Antwort auf seine Fragen sucht. Dieser Mensch braucht klare und verständliche Informationen, idealerweise auch noch gut und möglichst eindeutig formuliert und bebildert und mit Quellen hinterlegt, damit kein Zweifel an der Zuverlässigkeit der Antwort entsteht. Dann kann er damit auch etwas anfangen. Was er nicht braucht, ist Information aus dritter Hand oder Hörensagen oder Spekulation. So etwas kann man gleich weglassen. Oder man sollte zumindest deutlich dazusagen, dass es sich um nicht gesicherte Information handelt.

      Natürlich geht es hier im Forum auch um Erfahrungsaustausch, und man muss kein Berater sein, um eine interessante Beobachtung oder Erfahrung weiterzugeben, die dann anderen hilft. Auch die vielen verrückten Ideen und Anregungen sind willkommen, weil sie den Leser dazu bringen, einfach auch mal ein paar neue Dinge mit Beton auszuprobieren. Am Ende des Tages soll das hier aber ein Nachschlagewerk und kein Poesiealbum werden.

      Dass Du mir kurz vor dem Eintreten Deiner Verbitterung noch Deinen Respekt bekunden wolltest, weiß ich zu schätzen, und es ehrt Dich, dass Du auch nach dem Eintreten der Verbitterung noch dazu stehst. Für mich ist das Schreiben hier Forum aber in Wirklichkeit gar keine Last, sondern, ganz im Gegenteil, eher eine Arbeitserleichterung, weil ich ja zu allen meinen Produkten im Moertelshop sowieso die Produktberatung machen muss und alle diese Fragen sonst per E-Mail oder (noch schlimmer!!) per Telefon immer und immer wieder beantworten müsste, wo dann kein anderer sonst noch etwas davon hat. Durch das Forum kann ich mir die Beratung erleichtern, indem ich etwas nur einmal erkläre oder auf einen Beitrag verweise, in dem das Ganze schon erklärt ist. Außerdem ist die Antwort verbindlich dokumentiert, weil schriftlich und öffentlich einsehbar. Das funktioniert natürlich nur gut, wenn der Beitrag auch gut geschrieben ist (siehe oben).

      Viel mehr als ich haben den Respekt solche Forenmitglieder wie DoubleM und gestalter-dave verdient, die wirklich extrem aktiv sind und schon viele gute Beiträge geleistet haben, und das vollkommen ohne Eigennutz. ​Das sind die wahren Helden.

      Sven

      Kommentar


        #6
        Danke, Sven, für Deine ausführliche Erklärung.
        Mein Impuls war, das Forum zu unterstützen und ein paar Fragen zu stellen, von denen ich annahm, dass sie in dem Zusammenhang für die Antwort wichtig sind.
        Die Annahme, dass es schwierig sein würde, dunkle Farben durch das Untermischen von Pigmenten zu erreichen stammt aus diesem Forum. Da ging es um Dunkelblau und Du hattest mir erklärt, dass das nicht möglich ist.
        Normalerweise schreibe ich bei meinen Anmerkungen dazu: "Soweit ich weiß". Das habe ich in diesem Fall vergessen und gelernt, dass das mit den dunkelen Farbtönen hier einfacher zu sein scheint, als ich - auch aus eigener Erfahrung in vielerlei Zusammenhängen - angenommen habe.
        Ich hoffe, das "-Smilie" hinter der Verbitterung oben ist gesehen worden.
        Respektvolle Grüße auch an DoubleM und Gestalter-Dave.
        ... und natürlich an Ulli, mit dessen Frage dieser Gesprächsteil nur wenig zu tun hat. Viel Erfolg beim farbigen Gestalten.
        Zuletzt geändert von Manohara; 10.06.2024, 06:49.

        Kommentar

        Lädt...
        X