Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Betonschale gerissen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Betonschale gerissen

    Hallo!

    Ich habe in den letzten Jahren ein paar große Betonschalen gegossen. Leider sind zwei davon gerissen und ich frage mich nun wo genau die Ursache liegt.
    Zunächst mal die Fakten: Die Schale wiegt ca 18 Kg, hat ca 60 cm Durchmesser und ist aus einer Mischung von 1:2 Teilen Zement und Quarzsand in einer Metallform gegossen. Durch das hohe Gewicht, ist das Handling insbesondere beim Ausformen natürlich sowieso nicht ganz einfach.
    Die Innenform der Schale ist aus Blech.

    Die betroffene Schale ist bereits ca ein Jahr alt und bisher stand sie trocken eingelagert. Erst als sie nun mit Wasser befüllt wurde, zeigte sich der Riss und wuchs. Er geht vom Rand nach Innen.
    Möglicherweise war das Problem, dass das Blech der Innenform den Schwund natürlich nicht mitmacht und so versuche ich nun die Innenform herauszunehmen, wenn der Beton gerade so angebunden hat und seine Form hält. Möglicherweise wäre aber auch eine Bewehrung geboten, trotz der dicken Wandstärke von ca 5 - 6 cm. Wenn ja: Aus welchem Material mache ich diese am Einfachsten?
    Was meint Ihr hier?

    Besten Gruß & schon mal schönes Wochenende,
    Jo

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: _JHF4819.jpg Ansichten: 0 Größe: 67,3 KB ID: 902
    Zuletzt geändert von BonBeton; 29.05.2020, 15:34.

    #2
    Hallo Jo,

    Es ist sehr gut möglich, dass Diene Schale aufgrund der zu starren Innenform beim Entformen einen Knacks bekommen hat. Dadurch entsteht ein Haarriss, der lange Zeit unbemerkt bleiben kann. Wenn man den Beton unter Wasser setzt, dann quillt er auf, ähnlich wie Holz, und solch ein Riss tritt dann deutlich hervor.

    Eine Bewehrung wird Dich hier nicht retten. Du brauchst eine ausreichend weiche Innenform oder einen schwindfreien Beton.

    Sven

    Kommentar


      #3
      Danke schonmal. Und würdest Du generell hier zu einer Bewehrung raten, oder ist das bei dieser Form schlicht nicht nötig?

      Kommentar


        #4
        Hallo Jo,

        nein, eine Bewehrung ist hier unnötig.

        Sven

        Kommentar

        Lädt...
        X