Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zwei Fragen; Knetbeton mit Pantapor; Beton mit Acrylfarbe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Giessheld
    antwortet
    Hallo, ja sorry. Bin es aus anderen Foren gewohnt, das Firmennennungen rigoros gelöscht werden. Folgende Firma, wohl der Mercedes, stellt Pigmente für wohl Anwendungsfälle her. Kremer-Pigmente.
    Bei der Firma Pferrer gibt es diverse Pigmente und Lasuren für Beton. Wir sind allerdings von Lasuren im Allgemeinen für draußen und auf Wegsteinen enttäuscht, denn auch die teureren haben noch nicht mal ein Jahr gehalten.
    Wir werden uns auf Kunstharzgrundierung mit Pigmenten stürzen.

    LG
    Jens

    Einen Kommentar schreiben:


  • dr.backstein
    antwortet
    Hallo zusammen,

    ich würde mich freuen, wenn Ihr nicht so viele Geheimnisse um die Sache machen würdet (namhafte Händler, einige Hersteller, private Nachricht, .... ) . Wenn es etwas gibt, das alle hier interessiert, dann raus damit. Wir können doch nur davon lernen.

    Sven

    Einen Kommentar schreiben:


  • gestalter-dave
    antwortet
    Hallo Giessheld,

    ich verstehe leider immer noch nicht, warum man die Pigmente mit Acrylbinder mischen muss, um den Beton einzufärben? Nur um ihn härter zu machen, wo du auch noch nicht einmal die Langzeitwirkung kennst?
    Acrylbinder gehört für mich in den Malerbereich und stellt für mich auch nichts anderes als eine transparente Acrylfarbe da.
    Die Tabelle die du meinst kenne ich auch, es gibt einige Hersteller, die natürlich auch angeben womit man die Pigmente mischen kann. Ich habe damit auch schon Acrylfarbe und Ölfarbe hergestellt. Bei Ölfarbe ist das noch ein bischen komplexer.
    Das alles ist natürlich zeitraubend, weshalb ich das nur noch selten anwende.
    Und einige Pigmente sind natürlich auch für den Zement geeignet, dafür steht das Z auf der Verpackung.

    Was habt ihr denn auf euren Innenwänden gemacht? Gestrichen, gespachtelt oder betoniert?

    Wenn du magst, würde ich gerne die Quelle wissen, wo man meint den Beton Acrylfarbe beizumischen.

    Du kannst die mir auch als private Nachricht schicken.

    Danke
    Grüße Dave
    Zuletzt geändert von gestalter-dave; 24.06.2020, 21:32.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Giessheld
    antwortet
    Danke für die Info. Aber es gibt einige wenige namhafte Händler, deren Pigmente minutiös tabellarisch aufgelistet sind, ob sie Beton geeignet sind oder nicht. Wir haben schon einige Pigmente gekauft und sind rundum zufrieden.
    Bei Acryl wird es schwieriger. Jedoch könnte man Binder mit Pigment selber mischen. Für Innenwände haben wir das ebenfalls schon gemacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gestalter-dave
    antwortet
    Auf die Pigmente bin ich ja garnicht weiter eingegangen. Ich habe hier auch noch so viele rumstehen.Es befindet sich auf jeden Beutel immer eine Bezeichnung, für was man die alles verwenden kann. Und die meisten Pigmente die man für die Farbenherstellung verwendet, sind ja ohnehin nicht für Zement geeignet.
    Also müste man ja schon vorher wissen, welchen Pigment dem Acrylbinder beigemischt worden ist.
    Allein das wäre ja schon ein Grund besser keine Acrylfarbe für den Beton zu verwenden.
    Zuletzt geändert von gestalter-dave; 23.06.2020, 19:55.

    Einen Kommentar schreiben:


  • dr.backstein
    antwortet
    Hallo Jens (Giessheld),

    zu 1) Nein, das würde überhaupt nicht funktionieren. Es wäre so als wenn man Badeschaum und Kaugummi mischt.

    zu 2) Ich weiß, dass das hier und da vorgeschlagen wird, würde es aber nicht empfehlen, denn man weiß dann nicht, was man da eigentlich dem Beton beimischt und ob es Unverträglichkeiten gibt. Dave hat das schon richtig beschrieben. Acrylfarbe besteht hauptsächlich aus Acrylat und Pigmenten und beides kann man auch als Zutat in Beton verwenden. Nur ist eben nicht jedes Pigment geeignet, und ebenso wenig jedes Acrylat. Außerdem sind noch weitere Bestandteile in der Acrylfarbe, die sich evtl. nicht mit dem Beton vertragen.

    Meiner Meinung nach kann man als Gestalter machen was man will. Aber man sollte wissen, was man tut.

    Sven



    Einen Kommentar schreiben:


  • gestalter-dave
    antwortet
    Hallo Giessheld,

    ich lese hier das erste mal, dass man Acrylfarbe zum Einfärben von Beton nehmen kann.
    Acrylfarbe besteht ja auch nur aus Pigmenten und Acrylbinder. Der Acrylbinder besteht zum Teil aus Kunststoffen, die Polymethylmethacrylate. Du sagst, es soll die Härte des Betons verbessern. Da denke ich an den Polymerbeton, doch da haben die Kunststoffe die Aufgabe,
    alle Zuschlagstoffe ( Kiese, Sande, Gesteinsmehl ) miteinander zu verbinden und nicht der Zement. In diesen Fall wäre es keine Zementmatrix sondern eine Kunststoffmatrix. Es gibt aber auch Zusatzmittel für Mörtel und Estrich, die kunststoffvergütete Haftemulsion, die die Aufgabe hat, für mehr Stabilität zu sorgen.

    Fazit: Kunststoffe als Zusatzmittel, sind nicht unüblich bei der Herstellung von Beton oder Mörtel. Inwiefern die Komponenten jetzt zusammenpassen kann ich als Nichtchemiker natürlich auch nicht sagen. Wenn das ein Hersteller als Komplettpaket anbietet ( also Beton + Farbe) dann wird da schon irgendwas dran oder drin sein .

    Grüße Dave

    Einen Kommentar schreiben:


  • Giessheld
    hat ein Thema erstellt Zwei Fragen; Knetbeton mit Pantapor; Beton mit Acrylfarbe.

    Zwei Fragen; Knetbeton mit Pantapor; Beton mit Acrylfarbe

    Hallo,
    für einige Rezepturen suchen wir neue Kombinationen, um benötigte Eigenschaften für unser Projekt (Bau einer Grotte) zu optimieren:
    1. Ist es möglich Knetbeton (hergestellt mit Wisko) mit Pantapor Schaum zu mischen, um das Gewicht zu reduzieren bei gleichzeitiger Beibehaltung der Kneteigenschaften?

    2. In einigen Bau - und DIY Foren habe ich häufiger gelesen, das dem Beton (bzw. Zement Sand Gemisch) Acrylfarbe beigemischt wird. Dies soll die Härte verbessern und wenn man man farbige Acrylfarbe nimmt, dann den Beton färben. Gibt es hier Meinungen bzw. Erfahrung damit? Ist das sinnvoll oder eher sinnlos?

    LG
    Jens
Lädt...
X